2018

Outsider Kunst

Outsider Kunst

Zum Video geht's hier
„euward“ – ein Kunstwort, in dem „Europa“ und „Award“ stecken.
Alle drei Jahre wird dieser international ausgelobte Kunstpreis im Kontext geistiger Behinderung von der Stiftung Augustinum vergeben.

Dieses Jahr im Juli war es wieder so weit: Bereits zum siebten Mal wurde der in der „Szene“ begehrte Kunstpreis vergeben. Die Gewinner und ihre Mitbewerber präsentieren nun ihre Werke noch bis 9. September im Buchheim-Museum in Bernried am Starnberger See.

Innere Kraft - Innerer Frieden

Innere Kraft - Innerer Frieden

Zum Video geht's hier
Meditation ist ein Weg zur inneren Ruhe und liegt sehr im Trend. Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach einem Ort der Vertiefung und der Besinnung, wo sie Kraft für die Herausforderungen im täglichen Leben schöpfen können.


Klauß Stüwe leitet regelmäßig die Mittwoch-Abendmediation in der evangelischen St. Johanneskirche in München.

Graf und Bürgermeister

Graf und Bürgermeister

Zum Video geht's hier

Er ist der Ur-Ur-Urenkel des Mannes, dem Bayern seine heutige Form zu verdanken hat. Zum Minister, wie sein berühmter Vorfahr, hat es Maximilian Joseph Emanuel Konrad Eduard Taddäus Maria Graf von Montgelas, kurz Graf Max genannt, nicht gebracht. Aber immerhin zum Bürgermeister seiner niederbayerischen Heimatgemeinde Gerzen.

Neues aus der Hofkunstanstalt

Neues aus der Hofkunstanstalt

Sie ist ein kleines Paradies des Glaskunsthandwerks, der Farben und der schönen Dinge, das nur wenige kennen: die Mayer’sche Hofkunstanstalt am Münchner Stiglmaierplatz. Doch wenn es um Glas- und Mosaikkunst geht, ist der Name „Mayer of Munich“ weltweit ein Begriff.

Wie steht's um die bayerische Identität?

Wie steht's um die bayerische Identität?

Mythos Bayern - aber wie sieht’s wirklich aus? Wo kommen die Bayern her? Wie wird Bayern in Zukunft aussehen? Stirbt der bayerische Dialekt? Wie kamen die Bayern zu Weißwurst und Brezen?
Lebensformenspricht mit Richard Loibl, Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte, dem Regensburger Dialektforscher Ludwig Zehetner, Regisseur Marcus H. Rosenmüller,

Sammler und Bewahrer

Gelebte Geschichte in Bayern

Fernab der großen staatlichen Museen gibt es in Bayern eine Vielzahl kleinerer Museen und Sammlungen, die sich ganz besonders um die Bewahrung regionaler Geschichte und Geschichten verdient machen. Hinter diesen wunderbaren Orten stehen engagierte bayerische Menschen, die eine Menge zu erzählen haben.

Sultan kocht

Sultan kocht

Sultan lebt seit gut zwei Jahren im Hotel Steinbauer, einer Flüchtlingsunterkunft im oberbayerischen Amerang. Für die Lebensformen-Zuschauer bereitet der gebürtige Pakistani zusammen mit seinem besten Freund Markus Gerichte aus der Heimat zu und erzählt dabei seine ganz eigene Geschichte

Waoundé - Kleinhesseloher See

Waoundé - Kleinhesseloher See und zurück

In München leben rund 70 Bürger aus Waoundé, einer Gemeinde in Nord-Ost-Senegal. Viele von ihnen arbeiten im Seehaus im Englischen Garten. Bereits 1994 gründeten sie hier den Verein „Selbsthilfegruppe der Bürger Waoundés“, mit dem sie die Lebenssituation in ihrer Heimatgemeinde im Senegal verbessern möchten.

Geschichten vom Anfang

Geschichten vom Anfang

Der „erste Schrei“ eines Neugeborenen steht sinnbildlich für den Anfang eines menschlichen Lebens. Dann kommen die ersten Schritte, die ersten Worte, der erste Schultag. Und so werden wir Menschen lebenslang immer wieder mit Anfangssituationen konfrontiert: eine neue Liebe, ein neuer Job, eine neue Schaffensphase.

Subscribe to RSS - 2018