Ein Orchester für alle

Daniel Grossmann
Jewish Chamber Orchestra

Jewish Chamber Orchestra Munich 

Zum Film gehts hier

Dirigent Daniel Grossmann gründet 2005 das Jewish Chamber Orchestra Munich (JCOM). Aus 20 Ländern stammen die Musikerinnen und Musiker – sie sind jüdisch und nicht-jüdisch. JCOM ist ein Orchester für alle Nationen und Religionen. Daniel Grossmann, Musizierende und Publikum eint die Neugier auf die jüdische Gegenwartskultur.

Gelebtes Kulturerbe

Die Eichelmast im Spessart Foto:efs

Eichenwirtschaft und mundgeblasenes Flachglas

Zur Sendung gehts hier

Im dritten Teil unserer Reihe widmet sich Autorin Eva Arnold wieder lebendigen Traditionen und althergebrachter Handwerkstechniken, die zum immateriellen bayerischen Kulturerbe geworden sind. Ihre Filmreise führt diesmal in den Spessart und die Oberpfalz.

Mode, Minze, Hightech

Die israelische Community in München

Zum Film gehts hier

Sie ist klein aber sehr lebendig: Die israelische Gemeinde in Bayern. Rund 1.800 Israelis leben derzeit im Freistaat. Tausend davon allein in München. Obwohl zahlenmäßig überschaubar, hinterlässt die Israel-Community deutliche Spuren.

Sophie Scholl

Das wird Wellen schlagen

Eine Dokumentation des Evangleischen Fernsehens

Zur Sendung gehts hier

Sophie Scholl war unangepasst, selbstbewusst und sprachlich begabt. Ihr Widerstand gegen NS-Staat kostete sie das Leben. Mit nur 21 Jahren wurde sie von den Nationalsozialisten in München ermordet. Im Mai dieses Jahrs hätte sie ihren 100. Geburtstag gefeiert. Wer war die modern wirkende junge Frau, was trieb sie an und was macht ihr Handeln bis heute so außergewöhnlich?

Simon Oberdorfers Velodrom

Velodrom Regensburg
Simon Oberdorfer

Start in die Moderne

Zum Film gehts hier

In Regensburg eröffnet Simon Oberdorfer mit 26 Jahren 1898 das Velodrom. Ursprünglich als Radsporthalle konzipiert, bringt der gebürtige Regensburger mit dem damals modernen Saalbau urbanen Glamour in die damals provinzielle Donau-Stadt, dessen Konstruktionstechnik der des Pariser Eiffelturms gleicht.

Aaron, der Kämpfer

Jeder Tag ein Geschenk

Zur Sendung gehts hier

Bis zu 8.000 seltene Krankheiten kennt die Wissenschaft. Sie tragen Namen wie Wiskott-Aldrich-Syndrom, Morbus Fabry  oder das Klippel-Feil-Syndrom. Für die Betroffenen  bedeutet das meist, dass es weltweit nur eine Handvoll Menschen gibt, die mit den gleichen Symptomen leben und eine Krankheitsgeschichte teilen.

Ich will wieder spielen

Kulturschaffende und Corona

Zum Film gehts hier

Münchner Clubs sind seit Mitte März 2020 komplett geschlossen. Theater und Kinos durften nach dem ersten Lockdown auch nur für kurze Zeit öffnen, obwohl viele Konzepte zur Einhaltung der strengen Hygieneregeln umgesetzt wurden. Nachdem sich im Sommer noch mehrere Veranstalter und damit auch Künstler mit Open Air Konzerten über Wasser halten konnten, ist es seit November 2020 meist still geworden um die Münchner Kulturstätten.

Seiten

Subscribe to Lebensformen RSS